Der Förderkreis der Grundschule Königsfeld


Aktuelles

 Logo Förderkreis
   

Liebe Eltern, liebe Freunde der Grundschule, unsere Kinder verbringen wichtige Jahre des Lebens in der Schule. In dieser Zeit werden sie für ihr späteres Leben und den Beruf entscheidend vorbereitet. Im Interesse unserer Kinder liegt uns somit der Erziehungs- und Bildungsauftrag der Schule besonders am Herzen.  

 Der Förderkreis ist in der Lage  

Der Förderkreis hat in den vergangenen Jahren unsere Schule bei der Verwirklichung einiger Projekte tatkräftig und finanziell unterstützt wie z.B. bei der Anschaffung eines Klettergerüsts  oder beim Kauf eines Fußballtores und einer Tischtennisplatte für die Grundschule Königsfeld.

Der Förderkreis verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Er wird von Spenden und freiwilligen Mitgliedsbeiträgen finanziell getragen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt jährlich 10€.

Beitrittserklärung

Werden Sie Mitglied im Förderkreis unserer Schule


Liebe Eltern,

gerne würden wir auch wieder neue Schulkleidung bestellen. Zur Erreichung der Mindestmenge erhoffen wir auf zahlreiche Rückmeldungen.

Bitte auch an www.schulengel.de denken, durch Online-Einkäufe fließen hiermit dem Förderkreis direkte Spendengelder zu. Vielen Dank.


 Vorstand 2018-19

Artur Scheinemann, Alexandra Reuter, Birgit Hils, Susanne Moritz, Daniela Kleissendorf

Vorsitzender  Artur Scheinemann
Stellvertreterin Alexandra Reuter
Schriftführerin Birgit Hils
Kassenverwalterin Susanne Moritz


Beisitzerin Daniela Kleissendorf
email foerderkreis-gs-koenigsfeld@web.de

Aktuelles

16.  Einschulung (15. September 2018)    New1

Einschulung18_1 Einschulung18_2

15.  Rundschreiben 2-2017  

                    Autorenlesung Judith Le Huray

14.  Kuchenverkauf auf dem Wochenmarkt am 24. Juni

Der Kuchenverkauf auf dem Königsfelder Wochenmarkt war wieder ein toller Erfolg. Am Schluss waren nur noch wenige Stücke Kuchen übrig, die dem Leseclub und den Lehrern gespendet wurden. Es wurde ein Reingewinn in Höhe von 260€ erzielt!

Ein ganz großes Dankeschön gilt den fleißigen Helfern beim Standdienst und den freundlichen Kuchenspendern. Ebenso haben Frau Endriss und die Schüler mit dem schönen Mundharmonika-Vorspiel die Aktion wertvoll umrahmt. Der Freiwilligen Feuerwehr, Herrn Bauer, möchten wir für den Verleih, das Aufstellen und Abholung der Tische und Bänke danken.

 Alle Hände haben gemeinschaftlich ineinander gegriffen - das ist erfolgreiches Teamwork und macht große Freude!

13.  Mitgliederversammlung vom 16. Juni 2016  

Liebe Eltern, Lehrer und Förderer der Grundschule Königsfeld,

in der Mitgliederversammlung vom 16. Juni wurden die Aktivitäten, Veränderungen und Finanzen erläutert. Als besonderen Programmpunkt rundete ein Vortrag über "Smartphone & Internet" anlässlich des 20-jährigen Jubiläums den Abend gelungen ab. Bürgermeister Fritz Link sowie die Schulleitung bedankten sich herzlich für das Engagement des Vereins.

Zur Freude aller und erfolgreichen Fortführung des Vereins wurden drei Vorstandsposten einstimmig neu besetzt: neue 2. Vorsitzende ist Katrin Böhme, als Schriftführerin wird Elke Jauch begrüßt, Regina Dold wurde zur Schatzmeisterin gewählt.

Wir bedanken uns bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit und freuen uns auf ein gutes Gelingen im neuen Vereinsjahr, sowie Ihre bewährte Unterstützung bei unseren Aktivitäten!

Mit den besten Grüßen

Ihr Förderkreis (Beatrix Haile-Niethammer, Katrin Böhme, Elke Jauch, Regina Dold)

Protokoll


12.  Jahreshauptversammlung am 16. Juni um 19:30 Uhr

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Förderkreises der Grundschule Königsfeld e. V. am Donnerstag, dem 16. Juni 2016 um 19:30 Uhr, laden wir Sie recht herzlich ein. Die Versammlung findet in der Grundschule Königsfeld statt.

In diesem Jahr feiert der Förderkreis sein 20-jähriges Jubiläum! Aus diesem Anlass freuen wir uns, zu Beginn des Abends Frau Jung begrüßen zu können. Sie wird zum Thema „Soziale Netzwerke & Smartphones“ sprechen und greift damit sicherlich ein sehr interessantes und aktuelles Thema auf.

Weitere Tagesordnungspunkte:

1.    Begrüßung

2.    Tätigkeitsberichte (der 1. und 2. Vorsitzenden, der Schatzmeisterin, der Schriftführerin)

3.    Entlastung des Vorstands

4.    Satzungsänderungen

5.    Zukünftige Aktionen des Förderkreises/Ausblick

6.    Neuwahlen (turnusmäßig) des/der

-      2. Vorsitzende/r

-      Schriftführer/in

7.    Neuwahl (außerplanmäßig) des/der Schatzmeister/in

8.    Verschiedenes, Wünsche, Anträge

Anfragen sowie Anträge für die Versammlung sind bitte bis zum 6. Juni 2016 zu richten an: Katja Schmidt, Tel.: 07725 / 9170197, E-Mail: foerderkreis-gs-koenigsfeld@web.de

Der Verein hat der Grundschule stets wertvolle und wichtige Unterstützung geboten. Man denke nur z. B. an die großen Anschaffungen wie Klettergerüst oder an zahlreiche von uns initiierten und unterstützten Aktivitäten (Boris Pfeiffer, Märchenerzähler, Theaterfahrten, Mundharmonikas), welche bei den Kindern bleibende Eindrücke hinterlassen haben.

Zur Fortführung des Vereins sind Ihr Engagement und Ihre Tatkraft gefragt! In diesem Jahr sind ausnahmsweise drei Vorstandsposten des Vereins neu zu besetzen. Wir sind daher auf der Suche nach motivierten Vorstandsmitgliedern, die unser Team bereichern. Die Vollständigkeit der Vorstandschaft ist für die Zukunft unabdingbar. Deshalb hoffen wir auf Ihre Bereitschaft, sich für den Verein und für unsere Grundschulkinder zu engagieren. Nähere Infos erhalten Sie auch gerne vorab bei allen Vorstandsmitgliedern. Ohne Neubesetzung der Posten müsste der Verein schlimmstenfalls aufgelöst werden. Das kann und darf nicht in unserem Interesse liegen.

Wir hoffen auf eine erfolgreiche und gut besuchte Versammlung.

Mit freundlichen Grüßen

gez.

Beatrix Haile-Niethammer                       Birgit Weber             Carmen Schubert              Katja Schmidt


11.  Lesung von Boris Pfeiffer (März 2016)

KÖNIGSFELD (pm). Die Liebe zum Lesen verleitet zum Schreiben.

Wissen Sie, was die weltweit größte Kuckucksuhr in einem Eisenbahnwaggon zu suchen hat? Warum ist Barnabas so wie er ist? Kennen Sie die Zwillingskakadus Kaka und Du? Wer kann das Rätsel um einen bekannten aber verschollenen Uhrmacher lösen? Warum kann ein halber Schmidt sogar 2 Meter groß sein? Wie hört sich eine singende Waschmaschine an? Und wie lange dauert es eigentlich, ein Buch zu schreiben?

Hier die Antworten: fragen Sie Ihre Kinder! Gut aufgehoben sind Sie vor allem bei den Grundschulkindern, die am 8. März die Lesung von Boris Pfeiffer in Königsfeld erlebt haben. Diese können Ihnen hautnah berichten, wie lebhaft und authentisch der Kinderbuchautor aus seinen Bücher vorgetragen hat. Vor allem die Interaktion zwischen dem Großen aus Berlin und den kleinen, gebannten Zuschauern war wertvoll. Gemeinsam begaben sie sich auf eine Abenteuerreise und rätselten. Die Kinder durften Boris Pfeiffer auch regelrechte Löcher in den Bauch fragen. Egal ob sich diese auf die Bücher, Charaktere oder das Leben eines Autors bezogen, Boris Pfeiffer gab zu allen geduldig ehrliche Antworten. Die Zuhörer fühlten sich ihm dadurch auf Anhieb sehr verbunden.

Der Weg bis zum erfolgreichen Autor ist ein langer - wird aber bereits im Kindesalter durch die Liebe zum Lesen und danach zum Schreiben geebnet. Das veranschaulichte der Autor durch seine persönlichen Anekdoten und Erzählungen auf eine sehr angenehme und verständliche Art.

Wenn zudem solch amüsanten Anekdoten wie der Beginn einer Autorenlaufbahn beim Hausarrest im Kindesalter zum Besten gegeben werden, ist die Begeisterung nicht verwunderlich. Wer würde schon denken, dass die Pflicht, sich auf dem Zimmer aufzuhalten, auch dazu genutzt werden kann, ein phantastisches Gedicht über den eigenen Vater zu verfassen, der danach den Hausarrest mit großem Lachen umgehend aufhebt? Gedichte berühren also und haben große Wirkung! Diese Grunderkenntnis kann zu Höherem veranlassen und inspirieren.

Die Kinder, Lehrer und Zuschauer der Lesung fühlten sich mit Sicherheit inspiriert. Das Gefühl, mit Worten Andere zu berühren, Phantasiereisen zu erleben, Grenzen zu überwinden und Gutes tun zu können, bleibt einem jeden in Erinnerung.

Wir bedanken uns herzlich bei Boris Pfeiffer für den erlebnisreichen Vormittag und seine Reise in den Schwarzwald trotz vieler Verpflichtungen. Wir schätzen sein Engagement sehr und hoffen, dass die Kinder hierdurch bestärkt wurden, dem Lesen treu zu bleiben und weiterhin viel Spaß im „Kopfkino“ zu erleben.

Die Grundschule Neuhausen bzw. der Förderverein haben Dank Ihrer finanziellen Unterstützung und Beteiligung am Lesetag wesentlich zum Erfolg beigetragen, dafür sind wir sehr dankbar. Die Grundschule Neuhausen dekorierte zudem das Grundschulhaus mit selbst gebastelten Schriftzügen. Weiterhin haben wir uns gefreut, dass die Klasse 3 der Grundschule Burgberg an unserem Lesetag teilgenommen hat. Gemeinsame Aktionen machen vieles möglich und werden zukünftig weiter vorangetrieben.

Auch den Lehrern möchten wir herzlichen Dank aussprechen. Sie haben die Schüler umfassend auf den Lesetag vorbereitet und die Themen im Unterricht vorab vertieft. Die von den Kindern selbst gemalten Bilder stellten verschiedene Ereignisse oder Charaktere der Bücher von Boris Pfeiffer dar und schmückten das Foyer. Da staunte selbst ein erfahrener und viel gereister Autor wie Boris Pfeiffer und sprach große Anerkennung aus.

Lesung Boris Pfeiffer 1 Lesung Boris Pfeiffer 2

10.  Autorenlesung am 8. März 2016 (Januar 2016)

Am 8. März 2016 erwartet die Grundschule den durch zahlreiche Kinder- und Jugendbücher bekannten Autor Boris Pfeiffer aus Berlin.
 
Er wird für die Grundschüler Lesungen mit anschließenden Gesprächsrunden halten. Von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr haben alle Interessenten die Gelegenheit, Herrn Pfeiffer persönlich kennen zu lernen, sich ein Buch signieren zu lassen oder Autogrammkarten zu erhalten. 

09.  Bewirtung bei der Einschulung am 19.9.2015 

_
Einschulung2015

08.  Protokoll Versammlung (Juni 2015)

Protokoll Juni 2015

07.  Förderkreis unterstützt die sportlichen Grundschüler (Juli 2015)

Der Förderkreis der Grundschule Königsfeld nahm sportliche Initiativen zum Anlass, den Grundschülern Glückwünsche auszusprechen und sie zu belohnen.

Einige Grundschüler nahmen an einem Fußballtag im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ teil, der Förderkreis unterstützte die Bemühungen gerne mit einem unbürokratischen und kurzfristigen Zuschuss zu den Busfahrtkosten. Desweiteren konnten sich alle Grundschüler anlässlich der diesjährigen Bundesjugendspiele wieder über ein Eis freuen. Diese Erfrischung tat allen sehr gut und wurde mit einem großem Hurra begrüßt.

Der Förderkreis spricht allen Sportlern seine herzlichen Glückwünsche aus.
Fussballtag 1   Fussballtag 2  Fussballtag 3

06.  Neue Leitung des Förderkreises (Juni 2015)

Leitung Wechsel 2015

05.  Märchentag mit Albert Huchler (November 2014)

KÖNIGSFELD (pm). Märchentag mit Albert Huchler in Königsfeld.
Drachen gibt es natürlich, nur halten sie sich beim Fliegen versteckt über den Wolken, so dass die Erwachsenen sie nicht sehen können.


Einen märchenhaften Tag erlebten die Schüler und Schülerinnen, Lehrer und einige Eltern der Grundschule Königsfeld am 6. November. Der Förderkreis der Grundschule ermöglichte und finanzierte dieses Projekt. An diesem Tag verwandelte der Autor Albert Huchler die Schule in eine phantasievolle Märchenwelt voller freundlicher Drachen, tapfere Mäuse, tollpatschiger Marienkäfer, Igel als Nadelkissen und böser Zauberer.

Die Schüler erlebten am Vormittag eine bezaubernde Mischung aus Vorspiel und Märchenerzählung. Von der ersten Minute an gebannt folgten sie dabei dem versierten Erzähler in den Zauberwald hin zu spannenden Abenteuern. Durch ausgefeilte Mimik, bezaubernde Gestik und einzigartige Erzählweise konnte Herr Huchler eine Spannung erzeugen, bei der man eine auf den Boden fallende Nadel hätte vernehmen können. Die Leidenschaft sprang direkt auf das junge Publikum über, eine Schülerin untermauerte dies mit den Worten „Du, ich hab´ die ganzen Bilder gesehen!“ Alte Türen knarrten schauderlich, Erzählungen begannen heimlich-leise und steigerten sich plötzlich in einen lauten Tumult. Die Kinder machten große Augen und verfolgten gespannt jedes Wort. Lautstark beteiligten sie sich mitunter am Geschehen, wenn der trottelige Marienkäfer mal wieder purzelte und „Aua, aua – meine Nase!“ rief.  Mal zuckten sie zusammen, mal brachen allesamt aus in herzhaftes Lachen. Schließlich waren sich alle einig: „Drachen gibt es natürlich, nur halten sie sich beim Fliegen versteckt über den Wolken, so dass die Erwachsenen sie nicht sehen können.“

Am Nachmittag befassten sich Eltern, Lehrer und Interessenten mit dem theoretischen Hintergrund und praktischen Tipps zum spannenden Märchenerzählen. Dabei wurde schnell deutlich, dass mehr als nur der Wille und ein gutes Thema entscheiden. „Der Erzähler ist das Märchen“, so Albert Huchler zu Beginn des Workshops, „der Erzähler darf kein Märchen erzählen, sondern muss im Märchen sein.“ So lernten die Teilnehmer, dass gute Märchenerzähler ver-rückt und bereit sein müssen, Grenzen zu überwinden. Solange man authentisch ist und das Märchen aus Kinderaugen sieht, wird man auch die Zuhörer begeistern können. Mit ersten praktischen Übungen konnte das Erlernte ausprobiert werden. Körpersprache, Erzähltechniken und wertvolle Tipps wurden angesprochen.
Der Förderkreis bot parallel zur Fortbildung eine Kinderbetreuung an, um so auch Eltern mit Kindern die Gelegenheit zur Teilnahme zu ermöglichen.

Gerade in der heutigen Zeit mit neuen Medien und einer Vielzahl von Ablenkungen, muss sich wieder auf die Phantasie besonnen werden. Märchen sind ein ideales Transportmedium, Wissen und Werte zu vermitteln. „Kreative und phantasievolle Menschen gehen einfach leichter durchs Leben“, fasste Herr Huchler zusammen. „Wir Menschen sind geschaffen für Abenteuer!“

Das Fazit der Teilnehmer unterstrich den Erfolg des Nachmittags. Viele haben nun große Lust verspürt, wieder mehr Märchen zu erzählen und sich weitere Türen zu öffnen. Sie bedankten sich für die neuen Impulse und werden fortan versuchen, Märchen frech und kreativ zu erzählen.

Maerchentag 2014 1  Maerchentag 2014 2  Maerchentag 2014 3  Maerchentag 2014 4

04.  Einschulung (September 2014)

KÖNIGSFELD (pm). Die Grundschule Königsfeld begrüßte herzlichst die neuen Erstklässler
und der Förderkreis bewirtete mit Kaffee und Kuchen.


Zu den gelungenen Feierlichkeiten zur Einschulung bewirtete das Förderkreisteam erneut mit einem
großen Angebot an leckeren Kuchen und Getränken. Zahlreiche Eltern der Grundschüler aller Klassen
buken hierzu mit viel Liebe Kuchen, Torten, Muffins und andere Spezialitäten. Das Angebot wurde von
den Gästen gerne angenommen und das Spendenkässle füllte sich stetig. Auch die neue
Schulkleidung wurde präsentiert und erste Neubestellungen gingen ein. Die nächste Bestellung wird
bei Erreichen der Mindestbestellmenge von 10 Stück ausgelöst. Bei Bedarf sollten sich Interessenten
daher kurzfristig an das Förderkreisteam wenden. Der Förderkreis bedankt sich herzlich bei allen
Bäckern und Helfern und freut sich über die positive Resonanz.

Einschulung 14_3

Einschulung 14_1 Einschulung 14_1     Einschulung 14_4  

03.  Kuchenverkauf (Juni 2014)

KÖNIGSFELD (pm). Auf Initiative des Förderkreises der Grundschule Königsfeld beteiligten sich am 27. Juni 2014 zahlreiche Eltern und auch die Grundschüler an einem Stand auf dem Königsfelder Wochenmarkt.

Die Sonne und der blaue Himmel sorgten für einen idealen Tag für den Kuchenverkauf auf dem Königsfelder Wochenmarkt. Auf Initiative des Förderkreises der Grundschule Königsfeld backten und verkauften Eltern leckere Kuchen. Um 10:00 Uhr traten Grundschulkindern mit Mundharmonika und Gesang unter Anleitung der Lehrerin Myriam Endriss auf und begeisterten die Besucher.

Alle Beteiligten freuten sich über den großen Erfolg. Die erzielten Einnahmen werden gewissenhaft für zukünftige Projekte an der Grundschule verwendet.
Kuchenverkauf 1 Kuchenverkauf 2

02.  Schulkleidung (Mai 2014)

KÖNIGSFELD (pm). Auf Initiative des Förderkreises der Grundschule Königsfeld wurde neue Schulkleidung bestellt. Seither geht es an der Schule bunt zu.

Durch ein einheitliches Bild nach außen wird bekannterweise das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt. Dies konnte nun eindrucksvoll an der Grundschule Königsfeld erlebt werden.

Der Förderverein ließ die Schulkleidung in einem neuen Design und mit angepasstem Logo wieder aufleben. Die Bestellung übertraf bei weitem das angedachte Ziel. Die Auswahl an Kleidung – Polo-Shirts und Sweatjacken mit Kapuze in allen gängigen Kinder- und Erwachsenengrößen – und fünf Farbvorschlägen ließen keine Wünsche offen. Knapp 50 Shirts und Jacken wurden mit der ersten Bestellung abgewickelt. Die Farben Neonorange, Dunkelblau und Royalblau machten dabei das Rennen. 
                       Schulkleidung 2014
Bereits bei der Verteilung der neuen Schulkleidung zeigten sich die Kinder und Lehrer begeistert. Prompt wurde die neue Kleidung sogleich ausprobiert und die Eltern beim Nachhause-Kommen mit dem neuen Outfit überrascht. Einige Schüler wollen die Kleidung gar nicht mehr hergeben und sie nun jeden Tag für den Schulbesuch tragen. Gelbe, orangefarbene, grüne und blaue Farbtupfer säumen nun regelmäßig den Schulweg in Königsfeld.

Die ersten Nachbestellungen sind bereits angemeldet worden. Auch den Eltern der zukünftigen Erstklässler wird die Schulkleidung angeboten. Der Förderverein freut sich sehr über die positive Resonanz.

Bestellformular Schulkleidung

01. Protokoll Versammlung (Mai 2014)

Protokoll Mai 2014

Impressum   / Datenschutzerklärung    / Rechtliche Hinweise